Philosophie

Der Beginn einer innigen Liebe….

Nachdem mich meine Mutter mehrmals beobachtete,  wie ich auf einer Flöte „Luftgitarre“ spielte,
wies sie meinen Vater an mir eine Spielzeuggitarre zu besorgen.

Als ich sie bekam war ich 4 Jahre alt. Im Fernseher lief gerade „Guantanamera“ – ein lateinamerikanischer Ausnahmesong unter Unmengen deutscher Schlager und schmetternden Dieter Thomas Heck ansagen – ich nahm meine Gitarre, stellte mich unmittelbar vor den Bildschirm, zog einen Stuhl herbei, Fuß drauf, legte die Gitarre aufs Bein, spielte und sang sofort mit – ich schraddelte unermüdlich auf dem Teil herum.
Es handelte sich um einen „Ohrenschmaus“, der meinen Eltern ein Lächeln ins Gesicht zauberte und dieses sich mit schüttelnden Lachattacken abwechselte.

Wann immer Guantanamera irgendwo lief, nahm ich sie und wiederholte dieses Ritual. Auch andere Songs hatten bald die Ehre von mir, mit vermutlich damals  noch schiefen und schrägen Tönen, begleitet zu werden.

Meine Mutter erinnert sich auch daran, daß ihr „der kleine Levent“ eine Eigenkomposition vortrug, wozu sie ihre positive Meinung, ermunternd und nickend, beteuerte.

Ich fand das ganze einfach nur genial.

Auf meinen Wunsch hin bekam ich später eine richtige Gitarre und klassischen Unterricht.
Mit 14 eine E-Gitarre, mit 15 meine erste Band „Top Secret Special“, später „Niemandsland“.
Mit  16 spielte ich noch zusätzlich Schlagzeug, Keyboards, E-Bass und Percussion.
Die Dinge nahmen ihren Lauf…………unaufhaltbar.

Meine unendliche Leidenschaft zur Musik, Gitarre und Instrumenten, hat ihren Zauber nie verloren.
Meine Berufung und mein Talent machte ich zur Aufgabe:

Menschen Musik näherbringen, sei es Live, auf Tonträgern, oder als Lehrer, ihnen Techniken vermitteln, ihre Talente und Neigungen herausschälen, unabhängig von Epoche und Stil.

An dem letztendlich gewonnen Rohdiamant feilen und polieren bis eine einzigartige, vollständige, musikalische Persönlichkeit  heranreift.

….Möge das Spektrum der Gitarre – mit all seiner Vielfalt –  kommenden Generationen erhalten bleiben und ein Funke des Zaubers auf euch überspringen…… Levent Cogal